Offizielle Webseite des
VfL Bad Ems

C-Jugend gewinnt BMW Wüst Cup in Westerburg

Enes Percin wurde zum besten Spieler des Turniers gekürt

Die C-Jugend des VfL sorgte für eine haushohe Überraschung auf dem stark besetzten BMW Wüst Futsal Cup in Westerburg. Bereits vor Beginn stand das Turnier unter keinem guten Omen. Der etatmäßige Stammtorhüter Bahtiyar Basibüyük sagte kurzfristig krankheitsbedingt ab und der Stürmer Armagan Yavuz musste ins Tor. Auch die gesetzten Spieler Mehmet Demiroglu und Enrico Luxem fehlten. Somit fuhren die Kurstädter mit einer Rumpfelf in den Westerwald und rechneten sich nicht viel für den Turnierverlauf aus. Doch es sollte anders kommen.

Es wurde in drei Gruppen je vier Mannschaften gespielt. Und es ging richtig gut los. Im ersten Qualifikationsspiel gegen die JSG Kirchen dominierten die VfLer die Partie und konnten die Westerwälder mir 2:0 besiegen. Die Torschützen waren Deniz Özsoy und der Spielführer Ionel Bertesteanu.

In der zweiten Partie gelang die erste große Überraschung. Auch die JSG Westerburg aus der Leistungsklasse musste sich mit ebenfalls 2:0 unseren Jungs geschlagen geben. Torschützen waren Enes Percin und erneut Ionel Bertesteanu. Somit war man bereits vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel gegen den Bezirksligisten Langenhahn verlor man leider unnötigerweise mit 1:0.

Genau dieses wollte man vermeiden denn der Gruppenzweite musste im Viertelfinale gegen einer der Turnierfavoriten TuS Montabaur oder Westerburg 2 ran. In diesem Spiel rechneten sich unsere Jungs wenig aus. Mit einer beherzten Leistung und einer hervorragenden Abwehrarbeit konnte immerhin ein 1:1 (Torschütze erneut Ionel Bertesteanu) dem Gruppenersten Westerburg 2 abgerungen werden. Im darauf folgenden Siebenmeterschießen trafen Juljan Tadic, Enes Percin und Ionel Bertestanu für die Kurstädter. Der im kompletten Turnierverlauf fehlerfreie Armagan Yavuz im Tor krönte seine Leistung durch einen gehaltenen Strafstoß und plötzlich standen unsere Jungs im Halbfinale.

Dort mussten sie sich mit der SUS Niederschelden messen welche überraschend den TuS Montabaur im Viertelfinale geschlagen hatten. Jetzt wollten die VfLer auch ins Finale doch das wurde keine einfache Partie. Bereits nach wenigen Minuten Spielzeit konnte der Gegner nach einem katastrophalen Fehlpass die Führung erzielen. Von nun an rannten die Kurstädter auf das Tor der SUS Niederschelden an, konnten aber keine klaren Torchancen erzwingen. 30 Sekunden vor Ende der Partie setzte sich Michael Gense auf der linken Seite durch und wurde brachial von einem Gegenspieler gefoult. Dieses wurde mit einer zwei Minuten Zeitstrafe und Siebenmeter geahndet. 

Enes Percin nahm all seinen Mut zusammen und verwandelte den Strafstoß sicher. Somit ging es erneut zur Entscheidung ins Siebenmeterschießen und wiederum trafen Juljan Tadic, Enes Percin und Ionel Bertesteanu. Und wie sollte es anders sein? Armagan Yavut hielt erneut einen Strafstoß und man war im Finale.

Dort traf man erneut auf die Jungs von der JSG Westerburg 1 welche den Bezirksligisten Langenhahn im zweiten Halbfinale besiegten. 

Von Beginn an dominierten die VfLer die Partie. Mit einem ansehnlichen und schnellen Kombinationsspiel wurde die Westerburger in der eigenen Spielhälfte eingeschnürt und Enes Percin traf nach wenigen Minuten zur verdienten 1:0 Führung. Leider verpassten unsere Jungs die Möglichkeit bereits frühzeitig die Begegnung für sich zu entscheiden. Es folgten ein Lattenknaller von Enes Percin und weitere gute Einschußmöglichkeiten welche ungenutzt blieben. 

Doch diesmal bewahrheitete sich die Weisheit nicht….. Wer vorne nicht trifft……

Unsere Jungs brachten das Ergebnis über die Zeit und gewannen das Finale. Der Jubel und die Freude waren natürlich riesig. Aber das Beste kam zu Schluss……

Wir möchten natürlich keinen Spieler hervorheben denn es war eine geschlossene Mannschaftsleistung aber das machte bereits die Turnierleitung. Zum besten Spieler des Turniers wurde der VfLer Enes Percin gekürt und das zu Recht. Seine Leistung stach hervor unter allen Teilnehmern. Doch das Besondere…. Es kommt selten genug vor das ein Abwehrspieler so geehrt wird. Doch Enes Percin  war auf dem Turnier Motor und Lenker auf allen Positionen. Diese Ehrung hatte sich Enes Percin verdient. Glückwunsch.

Es spielten: Armagan Yavuz, Enes Percin, Cebrail Basibüyük, Juljan Tadic, Denniz Özsoy, Michael Gense, Ionel Bertesteanu, Leon Dick

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar