Offizielle Webseite des
VfL Bad Ems

C-Jugend ist zurück aus Barcelona

Vom 21ten bis 28.04 ging es für 15 Spieler der C-Jugend des VfL Bad Ems zum „Komm Mit“ Turnier nach Maresme in Spanien. Begleitet wurde diese durch die Trainer Dirk Kaschinski uns Sven Scharf sowie drei Eltern. Und es sollte ein großes Erlebnis werden. Alles begann mit einer Busfahrt….. Eigentlich sollte diese 16 Stunden dauern. Am Ende waren es nahezu 24 Stunden bevor das Mittelklassehotel in Callela erreicht wurde. Die Spieler waren untergebracht in drei – & Vierbettzimmern, welche sich teilweise abenteuerlich eng erwiesen. Die Erwachsenen wurden in Doppelzimmern untergebracht.

Das große Olympic Hotel (immerhin 570 Betten) schien bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das erste gemeinsame Abendessen wurde zur Schlacht am Buffet mit anschließender Suche eines Sitzplatzes a´la Reise nach Jerusalem.

Am Folgetag ging es nach einem kurzen Frühstück zur beeindruckenden Eröffnungsfeier von Komm Mit. Alle Teams liefen einzeln im Stadion ein und wurden namentlich bekanntgegeben. Anschließend wurden die Nationalhymnen gespielt. Insgesamt nahmen 12 verschiedene Nationen mit insgesamt 168 Mannschaften teil. Nach einem kurzen Mittagessen im Hotel hieß es dann Trikots packen und ab ins Stadion zur ersten Begegnung. Und dort wartete ein dicker Brocken auf die Kurstädter. Die Rheinlandligisten aus Düsseldorf – Unterrath. Unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und gingen sogar nicht unverdient  1:0 in Führung. Doch Sekunden vor Ende der Partie fiel dann doch noch der Ausgleich. 

Am Folgetag standen direkt zwei Partien an. Erneut gegen Klassen stärkere Teams. Die erste Partie ging etwas unglücklich 1:2 verloren und das letzte Spiel sogar 0:4. Gerade bei dieser Partie machten sich die Ausfälle der Verletzten bemerkbar. 

Zwar war man ausgeschieden aber dennoch konnte man erhobenen Hauptes zeigen, dass der deutliche Klassenunterschied nicht immer zu merken war. Und all das hatte auch etwas Gutes….. Freizeit……

In den Folgetagen besuchte die C-Jugend einen Fußballgolf Platz, maß sich im Laser Battle, besuchte die Stadt Barcelona mit dem Zug und verbrachte einen Abend bei einer Partie Bowling mit anschließendem Kicker und Air Hockey Turnier. Natürlich gingen wir auch gemeinsam an den Strand zu einer Runde Volleyball. Ein par ganz Mutige trauten sich auch ins Meer. 

Alles in Allem war das Sportliche eine nette Randerscheinung. Viel wichtiger ist der gefestigte Zusammenhalt im Team. Ob die Jungs auch Blödsinn gemacht haben? Na klar. Wäre auch merkwürdig wenn man keine Streiche auf so einer Fahrt erleben würde. Aber alles im Rahmen und der Rest? Eine Geschichte der C-Jugend…………..

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar