Offizielle Webseite des
VfL Bad Ems

Die Lage des VfL Bad Ems zur Winterpause

Die Lage des VfL Bad Ems zur Winterpause

Ein Resümee über den VfL Bad Ems zu Winterpause liest sich nicht in allen Punkten gut. Die erste Mannschaft des VfL Bad Ems steht zurzeit recht abgeschlagen mit bisher nur 4 Punkten auf dem letzten Platz der Kreisliga A. Auch wenn noch nicht aller Tage Abend ist, so muss der VfL Bad Ems in dieser Situation mit einem Abstieg in die Kreisliga B rechnen, zumal die Liga wieder auf 14 Mannschaften reduziert wird, was eine vermehrte Anzahl von Absteigern bedeutet.  Leider musste die Mannschaft eine lange Niederlagenserie verzeichnen. Wer sich aber genau die Spiele angeschaut hat, kann sagen wie sehr knapp der VfL Bad Ems einige Male besonders gegen Mannschaften aus dem vorderen Drittel sehr gut gespielt hat, ja sogar einige Male auch aus Sicht des Gegners die bessere Mannschaft war. Leider aber machte man oft einen Fehler zu viel und  das alte Sprichwort, wenn Du ganz unten stehst kommt auch noch das Pech hinzu, trifft auf den VfL Bad Ems in vollem Umfange zu.

Aber dass es schwer werden würde war den Verantwortlichen des VfL Bad Ems wohl bekannt. Aber man ist bewusst den Weg gegangen nicht viel Geld für neue Spieler auszugeben und hat sich vor allen bei Mannschaften, die sich von Spielbetrieb angemeldet hatten bedient.  Und trotz aller Niederlagen hält die Mannschaft zusammen und hat immer noch eine gute Moral,  Dies ist nicht zuletzt dem Trainer Miguel Palacios Prada zu verdanken, der gute Arbeit macht und dem der letzte Tabellenplatz ganz sicher nicht anzurechnen ist.  Und bezüglich der ersten Mannschaft gilt das alte Sprichwort, wenn es lange bergab geht wird es auch garantiert wieder bergauf gehen.

Auch die 2. Mannschaft präsentiert sich zu Winterpause gut. Zwar liegt auch diese Mannschaft zurzeit auf den erweiterten Abstiegsplätzen, allerdings mit deutlichem Anschluss nach oben. Auch hier hatten die Trainer Daniel Knoll und Markus Herborn alle Arbeit die Mannschaft auf die Kreisliga B einzustellen, denn der größte Teil der Spieler spielte im letzten Jahr noch in der Kreisliga D:. Das ist aber recht gut gelungen. Leider hat sich der sehr gute Torwart der Zweiten Mateusz Tomel im Spiel gegen Singhofen schwer an der Schulter verletzt und fiel bis zur Winterpause aus.

Aber der VfL wäre nicht der Verein der 110 Jahre besteht, hätte die Leitung nicht immer wieder eine Überraschung im Korb.  So plant man im kommenden Jahr auch wieder eine A Jugend, auch wenn es zurzeit personell noch etwas knapp aussieht. Der ein oder andere Spieler aus Bad Ems und Umgebung ist herzlich willkommen in einer neu formierten A Junioren. 

Was aber ein noch größerer Knaller bedeutet, ist das auch eine Frauenmannschaft ganz ohne SG beim VfL für die kommende Saison geplant ist, die in der Kreisliga erstmals an den Start gehen wollen. Auch hier werden noch Frauen gesucht die sich einmal im Fußballsport messen wollen.

Und damit noch nicht genug – auch eine 3. Mannschaft steht beim VfL Bad Ems zumindest wieder in der Planung. Auch hier können sich Personen melden, die ohne viel Wettbewerbsdruck einfach nur Fußball spielen wollen.

Zum Wechsel des Jahres stellt sich auch die Jugendabteilung sehr gut dar.  Es sind inzwischen wieder über 150 Jugendliche die im VfL Bad Ems Fußball spielen. Und es ist der Verdienst von 13 ehrenamtlichen Trainern dass die Mannschaften  sich auch in den Tabellen eher noch vorne orientieren.

So sieht es zum Jahreswechsel in sportlicher Hinsicht, betrachtet man nur die Tabellen erst einmal nicht so gut aus. Schaut man jedoch hinter die Kulissen so kann man feststellen, dass sich beim VfL Bad Ems allerlei tut.

Der Verein wünscht allen Mitgliedern sowie Freunde Unterstützer und Zuschauern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2020.

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar