Offizielle Webseite des
VfL Bad Ems

Rugby beim VfL

VFL mit eigener Rugby Abteilung

Eine tolle, in Deutschland leider bisher noch viel zu unbekannte, Sportart findet den Weg nach Bad Ems. Der VfL Bad Ems hat dazu eine Abteilung Rugby gegründet, die bereits in der Saison 2016/2017 in der Regionalliga Rheinland an den Start gehen soll. Wie ist das zu schaffen?

Die Abteilung Rugby wird durch ehemalige Spielerinnen und Spieler der DJK Andernach aufgebaut.

Nachdem sich zunächst an der Universität in Koblenz einige Rugbyverrückte zusammengefunden hatten, wurde 2005 eine eigene Rugbyabteilung bei der DJK in Andernach gegründet. Insgesamt 11 Jahre lang wurde dort versucht, die Abteilung zu etablieren. In den ersten Jahren bekam man hierbei nicht einmal einen Trainingsplatz zur Verfügung gestellt, und auch sonst war die Situation für die Abteilung in Andernach stets sehr kompliziert.  Der VfL Bad Ems hingegen könnte den Rugbyspieler aus der Region nun endlich eine Heimat bieten, die dringend benötigt wird, um die längerfristigen Ziele in Angriff zu nehmen. So soll die Herrenmannschaft den sportlichen Höhenflug der vergangenen Jahre fortführen und sich weiter verstärken. So will man bereits zur kommenden Saison am Spielbetrieb der Regionalliga Rheinland teilnehmen.

Mit dem Sportplatz Wiesbach erhält die Rugbyabteilung außerdem ein neues Zuhause. Dort sollen in den hellen Monaten Training und Heimspiele ausgetragen werden. Durch den eigenen Sportplatz sind außerdem endlich die Voraussetzungen geben, um eigene Frauen- und Jugendteams zu etablieren.  Im Winter wird die Mannschaft dann auf den Hasenkümpel ausweichen.

Eine Mannschaft besteht aus 15 Spielern, wobei es eine feste Formation mit fest verteilten Trikotnummern gibt.

Die Spieler mit den Nummern 1 bis 8 bilden den Sturm. Die Hauptaufgabe der Stürmer ist es, entweder den Ballbesitz der eigenen Mannschaft zu sichern, oder beim Verteidigen den Ball von der gegnerischen Mannschaft zu gewinnen. Im Sturm werden daher eher kräftige, starke Spieler benötigt.

Die Spieler mit den Nummern 9 bis 15 sind die Hintermannschaft, deren Hauptaufgabe es ist, die gegnerische Verteidigung zu überwinden und Punkte zu erzielen. In der Hintermannschaft werden daher auch schnelle, wendige und passsichere Spieler gebraucht. Trotz dieser Unterteilung müssen beide Mannschaftsteile sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff immer zusammenarbeiten. Rugby ist eine Mannschaftssportart, bei der die gesamte Mannschaftsleistung über Sieg oder Niederlage bestimmt.

Das Ziel beim Rugby ist es, den Ball am Gegner vorbeizutragen oder zu kicken und dadurch Punkte zu erzielen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

–        Versuch: ein Versuch wird erzielt, indem der Ball im gegnerischen Malfeld (der Bereich hinter den Torstangen) auf dem Boden abgelegt wird. Ein Versuch bringt 5 Punkte.

–        Erhöhung: Nach einem erfolgreichen Versuch hat die Mannschaft die Möglichkeit,  mit einer Erhöhung zwei weitere Punkte zu erzielen. Der Ball muss hierfür vom Boden aus zwischen die Torstangen und über die Querstange gekickt werden.

–        Straftritt: nach einem Foul hat die gefoulte Mannschaft die Möglichkeit, den Ball vom Ort des Foulspiels auf die Stangen zu kicken, wie bei einem Erhöhungskick. Ein erfolgreicher Penalty bringt drei Punkte.

Das war die Kurzfassung… Natürlich gibt es noch viel mehr Informationen im Internet – zum Beispiel auf Wikipedia oder Youtube. Außerdem freuen wir uns sehr darauf, allen Interessierten unseren Sport bei einem, natürlich kostenlosen, Probetraining näherzubringen. Wer direkt mitmachen möchte, benötigt nur möglichst reißfeste Sportkleidung und Fußballschuhe.

Für Fragen zum Training oder zum Sport steht euch außerdem auch der Abteilungsleiter Rugby, der Christian, jederzeit zur Verfügung. Ruft an oder schreibt eine Whatsapp-Nachricht unter der Nummer: 0172/3762855, oder schreibt ihm eine Mail an teichmann.christian@gmx.de

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar