Hinten von links nach rechts :  Spielertrainer Miguel Palacios Prada (Abwehr), Cüneyt Basibüyük, Eduard Schweizer (2.Mannschaft), Kerem Göktas, Ahmed Dabi (Abwehr), Munther Radwan (Sturm), Alexandru Fratila (Mittelfeld), Cosmin Mucica (Abwehr), Bogdan Mucica (Sturm), 1.Vorsitzender Uli Schneider, 2. Vorsitzender Daniel Knoll  unten von links nach rechts :  Okan Andic (Mittelfeld, 2.Mannschaft), Florian Stork (Abwehr), Tim Leukel (Abwehr), Semen Filippov, Filippo Furnari, (Mittellfeld), Abteilungsleiter Mesut Karadeniz (Tor), Jan Großmann (Abwehr/Mittelfeld), Metin Ergün (Abwehr), Marco Stanciu (Sturm)  Es fehlen:  Tim Allkofer (Abwehr/Mittelfeld), Mamuda Abdulai (Sturm), Kadir Basibüyük, Gabriel Georges Kuok (Mittelfled), Zakir Gül, Jan-Philipp Krieger (Mittelfeld), Björn Palm, Shqipron Plakolli ( Mittelfeld), Sultan Rasul (Abwehr)

Die Lage des VfL Bad Ems zur Winterpause

Ein Resümee über den VfL Bad Ems zu Winterpause liest sich nicht in allen Punkten gut. Die erste Mannschaft des VfL Bad Ems steht zurzeit recht abgeschlagen mit bisher nur 4 Punkten auf dem letzten Platz der Kreisliga A. Auch wenn noch nicht aller Tage Abend ist, so muss der VfL Bad Ems in dieser Situation mit einem Abstieg in die Kreisliga B rechnen, zumal die Liga wieder auf 14 Mannschaften reduziert wird, was eine vermehrte Anzahl von Absteigern bedeutet.  Leider musste die Mannschaft eine lange Niederlagenserie verzeichnen. Wer sich aber genau die Spiele angeschaut hat, kann sagen wie sehr knapp der VfL Bad Ems einige Male besonders gegen Mannschaften aus dem vorderen Drittel sehr gut gespielt hat, ja sogar einige Male auch aus Sicht des Gegners die bessere Mannschaft war. Leider aber machte man oft einen Fehler zu viel und  das alte Sprichwort, wenn Du ganz unten stehst kommt auch noch das Pech hinzu, trifft auf den VfL Bad Ems in vollem Umfange zu.

Aber dass es schwer werden würde war den Verantwortlichen des VfL Bad Ems wohl bekannt. Aber man ist bewusst den Weg gegangen nicht viel Geld für neue Spieler auszugeben und hat sich vor allen bei Mannschaften, die sich von Spielbetrieb angemeldet hatten bedient.  Und trotz aller Niederlagen hält die Mannschaft zusammen und hat immer noch eine gute Moral,  Dies ist nicht zuletzt dem Trainer Miguel Palacios Prada zu verdanken, der gute Arbeit macht und dem der letzte Tabellenplatz ganz sicher nicht anzurechnen ist.  Und bezüglich der ersten Mannschaft gilt das alte Sprichwort, wenn es lange bergab geht wird es auch garantiert wieder bergauf gehen.

So sieht es zum Jahreswechsel in sportlicher Hinsicht, betrachtet man nur die Tabellen erst einmal nicht so gut aus. Schaut man jedoch hinter die Kulissen so kann man feststellen, dass sich beim VfL Bad Ems allerlei tut.

Der Verein wünscht allen Mitgliedern sowie Freunde Unterstützer und Zuschauern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2020.